Mittwoch, 21. Dezember 2016

Schwein gehabt

Eine wahre Köstlichkeit - und soooo gesund. 


So, meine Lieben, hier noch eine Alternative für euer Festmenü. Wenn ihr euch solcher Art ernährt, nehmt ihr nicht zu. Habt vielleicht sogar noch ein bisschen Puffer für ein leckeres Gläschen, um mit euren Gästen auf ein gelungenes Menü anzustoßen. 

Schweinefilet an Gemüsekruste 


Man kann pro Person 150 Gramm Filet rechnen, denn ihr serviert ja noch die Beilagen. Vielleicht sogar eine Suppe vorweg? Mal sehen, vielleicht habe ich hier morgen für euch eine tolle Idee? 

Ich pinsle das ganze Filet mit einem Kräutersud ein, den ich hergestellt habe aus - gekörnter Gemüsebrühe. Mein eigenes Rezept poste ich später einmal, ihr könnt auch eine fertige Mischung getrockneter Kräuter nehmen, die ihr in 
- einem Esslöffel gutem Öl nach Geschmack gebt. Massiert das Schweinefleisch damit gleichmäßig ein, das hat es gern und sieht hinterher so aus. 

Wer es gern süsslich mag, kann mit 
- Sojasoße und Honig oder 
- einem Sud aus pürierten Beeren arbeiten. 

Eine Mischung aus 
- Chia- oder Leinsamen
- gekörnter Brühe/- getrocknetem Gemüse
- Semmelbröseln und 
- fein gemahlenen Haselnüssen oder geriebenen Mandeln

obenauf streichen, dies erst, wenn der Braten genug Bewegung hatte, soll heißen, ein- bis zweimal gewendet wurde. 

Ich persönlich liebe als Beilage mildes Sauerkraut oder Rosenkohl, das ist Geschmacksache. Da das Schweinefilet verhältnismäßig schnell fertig, lauf nicht zu weit weg...

Bewegung

Während es also im Backofen auf 175 Grad ungefähr 45 Minuten lang backt, wenden wir uns deinem Körper zu. 
Absolviere diese Übung hier. So hast du wieder ein paar Kaloriechen verbraucht und deinem Körper gezeigt, dass du deine Muskeln beanspruchst, und nicht nur deine Magenwände arbeiten läßt. Ich mache dann mit. 

Herzlichst, BiggY