Dienstag, 15. August 2017

Schlanke Praline ... für deine Zeit nach dem Urlaub




Ist deine leckere Urlaubszeit zu Ende? 

Hast du ein bisschen gesündigt? Dann ist dieses Rezept das richtige, sättigende und leckere für dich. Eine wahre Gesundheitspraline. Ja, ich weiß, halt ohne Schokolade. 

Rezept 

Nimm für 4 Personen
- 175 Gramm (Süß-)Kartoffeln. Wenn du LowCarb bevorzugst Kohlrabi.
- Kocht und püriere sie.
- Gib 175 Gramm Thunfisch in eigenem Saft hinzu, ebenso - 4 gehackte Frühlingszwiebeln
- etwas Zitrone und Gewürze nach Belieben. 

Forme die Masse zu Frikadellen gönne ihr eine halbe Stunde Ruhe in deinem Kühlschrank.

Anschließend 
- auf 190 Grad 
- 20 Minuten im Backofen backen. 

Für deine Nachmittags-Kaffeerunde weniger geeignet? Dafür aber mittags oder abends superlecker. 

Viel Spaß beim Verzehren wünscht dir 

herzlichst, BiggY





Samstag, 25. März 2017

Weck den Fettbrenner in dir






Meine Lieben, ihr braucht nun einen Turbo-Beschleungier für die Fettverbrennung? Hier ein

Blitzrezept

es ist 
- eine Eiweißbombe, ein wahrer Refiller für eure Muskeln, die eure Kraftwerke sind - für Bewegung und Verbrennung
- schnell zubereitet
- du kannst gleich für 2 oder 3 Tage kochen
- kalorienarm
- lecker, lecker, lecker

Nimm pro Person 

ca 150 Gramm Hähnchen- oder Putenfilet
Schneide das in Scheiben
Brate es in der Pfanne an, sehr saftig und kalorienarm wird es, wenn du statt Öl eine Limette oder Zitrone ausdrückst. Geht fix mit der Hand, dafür brauchst du kein Seewolf zu sein.
Da wir vielleicht sparsam mit Salz umgehen sollten, gebe ich ein paar getrocknete Tomaten hinzu, das ist würzig und in Kombination mit Zitrone/Limette herrlich



Hast du Gemüse übrig? Eingefroren? Schneide es und gib es hinzu. Schmore es kurz mit an. Würze das Ganze nach Geschmack, gern mit Kräutern, die du vorrätig hast. Oder in der Tiefkühltruhe. Bei mir mussten Paprikaschoten mit Gänsehaut weg. Ganz toll finde ich dieses Rezept aber auch mit Sauerkraut. Fördert die Verdauung, für die, die darauf angewiesen sind, herrlich natürlich.


Bist du ein Soßenfan? 

Dann hier eine tolle Anregung: aus dem Fleisch ist wahrscheinlich ein wenig Saft getreten. Dies in Verbindung mit Kräutern und der Limette ergibt einen herrlich fruchtigen Geschmack. Wenn ich das Gericht aufgefüllt habe, gebe ich auf jeden Teller zwei Löffel Joghurt, 1,5 %ig. Das schmeckt spitze, und macht 

knallvergnügt. 

Und das ist das Zweit-Wichtigste im Leben.

Herzlichst, BiggY

Mittwoch, 8. Februar 2017

Gewogen und für leicht gefunden

Oh Schreck ...Reynolds auf www. birgit-nitschkes.blogspot.de 

Schinken-Chips - ein super Rezept !


Meine Lieben. Hier mein versprochenes Lieblings-Rezept. Kostengünstig, lecker - und definitiv eiweißreich. Zu diesem Thema kommen wir aber noch. 

Ihr kennt dies?
Meistens kommt abends der kleine Hunger und legt sich zu dir auf die Couch. Du machst dich breit, er macht sich breiter. Irgendwann wird es im Fernsehen spannend, und du vergisst ihn. Verdrängst ihn vielleicht sogar?
Doch gerade, als eigentlich alles gut ist, beginnt eine langweilige sieben-Minuten-Werbepause, und schwups - macht dieser Schlingel erneut auf sich aufmerksam, drückt und bohrt, bis dass ... du nachgibst?! 

Wenn du solche oder ähnliche (Abend-)Situationen kennst, sorge vor. Statt zu Kartoffel- oder Brotchips (nein, die sind auch nicht besser!!!) zu greifen, bereite dir Schinken-Chips vor. 

Rezept

Nimm pro Person ca 100 Gramm mageren Schinken oder Lachsschinken. Lege ihn auf ein Blech, schiebe dies in den Backofen. Ob vorgeheizt oder nicht, ist egal. Hauptsache, der kleine Hunger heizt dir nicht so richtig fies ein. 

Tipp 1

Backe das Ganze ca 10 bis 15 Minuten, verzehre es warm. Oder bereite eine Portion davon zu, und futtere sie am nächsten Tag kalt. 

Tipp 2 

Wenn es schneller gehen soll: ab in die heiße Teflon-Pfanne, von jeder Seite zwei Minuten braten. 

Heißer Tipp 3

Noch schneller? Für ein paar Sekunden ab in die Mikrowelle. 


Ein Genuss, sowohl für dich, wie auch den kleinen Hunger. 
Er ist ja auch nur ein armer Abhängiger. 
Von dir Abhängiger!


Das Schönste des Ganzen: diese Leckerei hat nur 100 Kalorie-chen, liefert dir aber ca 25 Gramm Eiweiß für eine gesunde Muskulatur. 
Mehr zu diesem lebenswichtigen Thema hier in Kürze. 

Herzlichst, BiggY

Samstag, 7. Januar 2017

Köstliches Knäcke-Bruschetta

Lecker, lecker

Dies Gericht ist geeignet für Frühstück, Mittag, Brunch, oder als Teil eines Buffets. Es enthält pro Person und Scheibe: 78 Kaloriechen. 

Rezept:

Bestreiche jeweils eine Scheibe Knäckebrot oder Schwedenbrötchen mit fettreduzierten Frisch -  oder Schmelzkäse.

Belege sie, nach deiner Wahl mit Ruccola, Eisberg, Feldsalat.

Schneide Schlangengurke in Scheiben, decke darüber, so viel du magst - und wie nicht herunterrutschen.
Belege mit jeweils ca 25 Gramm Lachsschinken, gekochtem Schinken, Puten - oder Hähnchenbrust.

Wenn du es süß magst, zum Frühstück vielleicht, lege

vier dünne Apfelscheiben, 
vier halbe Trauben,
2 Himbeeren, oder
zwei dünnen Scheiben Melone.

Garniere mit Kräutern, groben Pfeffer und Kirschtomaten. 

Yammi ...

Bewegung


Der neue Schick? :) 
Bei DEM Wetter geh einfach raus an die Luft, mach einen wunderbaren Spaziergang. Spann dabei Gesäß- und Bauchmuskeln an. Und lächle jedem, der dir entgegen kommt, zu. Du wirst sehen: sie lächeln zurück. 

Herzlichst, BiggY

Mittwoch, 4. Januar 2017

Salsa - nicht zum Tanzen


Meine Lieben, 

hier heute mal ein fixes Rezept, was sich länger lesen als vorzubereiten ist, denke ich. 

Rezept


- Gib vorsichtig ein ganzes Ei und zwei Eiweiß in eine kleine Form, feuerfeste Tasse oder Schale.

- Stelle diese kleine in eine etwas größere Auflaufform, die du zu 1/3 mit Wasser gefüllt hast. 

- Würze nach Geschmack, vielleicht mit Curry, Kurkuma, Sojasoße?Salz und Pfeffer? Schnittlauch, Zwiebeln, Porree und Knoblauch?

- Lass das Ganze bei 180  Grad im Backofen ca 10 Minuten backen. 

Bereite in der Zeit eine Salsa aus fein gehackten 
  • Tomaten
  • Gurken
  • Frühlingszwieben
  • Gewürzen
oder kauf eine fettarme ein. Serviere das Ganze zusammen warm. Schon hast eine gesunde Eiweißbombe.


Bewegung

Ab auf die Zehenspitzen. Dafür musst du keine Ballerina sein. Immer, wenn du heute irgendwo stehst, wartest, kochst, aus dem Fenster schaust, erhebe dich. Die Fersen vom Boden, diese Position halten, wippen, rauf und runter, halten. Immer schön im Wechsel, bis es in den Waden zieht. 


Herzlichst, BiggY